Cruiseship.
Photos.
News & Stories.
Database.
Description: MS ReiseRiese Prestige cruising River Rhine I Location: Mainz I Date: June 2022 I Copyright: SHIPS@SEA

MS ReiseRiese PRESTIGE – Taufkreuzfahrt mit persönlichem Flair

Alle ReiseRiese PRESTIGE Aufnahmen findest Du hier unter Views of ReiseRiese PRESTIGE.

Eine April-Mini-Kreuzfahrt mit MS ReiseRiese PRESTIGE zur Schiffstaufe auf dem Rhein klingt langweilig? Weit gefehlt!
Für SHIPS@SEA gehe ich in Düsseldorf an Bord des Täuflings – Petrus schickt zum Boarding ein paar Schneeflöckchen vom Himmel – zum Glück nur wenige. Kurz darauf überlegt er es sich anders: der Himmel reißt auf und Sonnenschein begleitet uns nun durch den Tag. Meteorologisch ist der Auftakt also bereits gelungen.

Ebenso gelungen ist der erste Eindruck vom Schiff des Berliner Veranstalters. Frisch renoviert aus der Werft gekommen, erstrahlt es im besten Glanze und vereint gekonnt moderne Eleganz mit klassischen Elementen des Schiffsinnenlebens. Das Ambiente ist hell, freundlich-einladend und erstreckt sich über vier Decks. An vielen Stellen überzeugen frische Blumenarrangements auf Tischen und Tresen, wie auch geschmackvolle Bilder an den Wänden.

Kabinen und Suiten – eine runde Sache

Alle Kabinen sind mind. 15m2 groß – die Suiten sind knapp doppelt so groß bemessen. Viele Details zeigen, dass Reise Riese Wert auf eben diese legt – keine Selbstverständlichkeit auf einem Schiff der gehobenen Mittelklasse. Neben den üblichen Standards wie individueller Klimaanlage, bequemen Betten, Safe und SAT-TV (wer schaut das eigentlich auf Reisen?) finden sich die geschätzten Kleinigkeiten, die hier an Bord normal sind: frische Blumen auf jeder Kabine, zwei Wasserflaschen und Weingummitütchen zur Begrüßung, einen nachhaltigen Holzwerbestift und eine Postkarte mit Zielgebietsaufnahmen. All dies ist ebenso inkludiert, wie der zweimal tägliche Kabinenservice – abends auch mit schokoladigem Betthupferl. Ein Hochseestandard, den man nicht auf jedem Flussschiff findet.

Deck für Deck – alles was man braucht

Das Sonnendeck ist weitläufig und am Bug mit reichlich Ballons bunt für die Taufzeremonie geschmückt.

Das Oberdeck beherbergt neben den hochwertigsten Kabinen an Bord auch das Restaurant am Heck. An den aufwändig gedeckten Tischen können alle maximal 135 Gäste in einer Tischzeit speisen und dabei ist man nie weit von einem Fenster mit schöner Aussicht entfernt.

Am Bug des Oberdecks finden sich weitere öffentliche Bereiche: die Panorama-Lounge mit Bar und Kaffeestation, die Lobby nebst Rezeption und eine gemütliche Bibliothek. Hier gibt es zu den vorhandenen Büchern auch eine gute Spieleauswahl und wer mag trägt sich in das ausliegende Gästebuch ein.

Das Mitteldeck beherbergt die meisten Kabinen und hat im Bug ein kleines Fitnesscenter mit seitlichem Fenster nach draußen. Das unterste Hauptdeck bietet acht Passagierkabinen mit relativ kleinen Fenstern, die sich naturgemäß dicht an der Wasserlinie befinden und nicht öffnen lassen.

Mühe und Investitionen – ein tolles Ergebnis

Dagegen lassen sich nun viele Fenster auf dem Mittel- und Oberdeck öffnen: ein großer Teil der Investitionen von ¼ Million Euro ist in diesen Bereich geflossen. Geschäftsführer Werner betont, dass bei der Renovierung des 2000 gebauten und langfristig gecharterten Schiffes Wert darauf gelegt wurde, einerseits den ursprünglichen Charme zu bewahren als auch notwendige kosmetische Modernisierungen konsequent umzusetzen. Das Ergebnis ist gelungen, wie ich bei meinem Aufenthalt feststelle. So auch die scheinbar handverlesene Besatzung: das lebende Inventar ist über alle Dienstränge hinweg zugewandt, aufmerksam, freundlich und engagiert. Man nehme nur die Ikone der Kreuzfahrt Frau Brummer, die als Kreuzfahrtdirektorin seit Dekaden genau weiß, wie etwas an Bord ablaufen muss. Oder die talentierte Sängerin mit toller Stimme die von einem hervorragenden Saxophonisten begleitet wird – Genuss pur in der Lounge bei jedem Song.

Highlight auf Highlight – bis zum Schluss ein Knaller

So einfach lässt sich der Tauf-Tag und die Nacht unter dem Banner der ReiseRiese-Familie zusammenfassen. Fast habe ich den Eindruck, der ReiseRiese tauft Schiffe wie am Fließband – so professionell und pannenfrei wie alles abläuft. Doch dem ist nicht so: es ist die erste Taufe eines Schiffes, welches ausschließlich für den Hauptstadt-Riesen eingesetzt wird. Das Rahmenprogramm ist vielfältig, wie umfangreich und läuft nahtlos von 16:30Uhr bis Mitternacht durch. Höhepunkt ist selbstverständlich die krachend am Bug zerplatzende Champagner-Flasche – getauft durch die dienstälteste Mitarbeiterin der Riese-Firma.

Zum Gala-Dinner werden die Leinen gelöst und die Mini-Kreuzfahrt rheinaufwärts beginnt. In der Lounge sorgt währenddessen ein mitreißendes Frank-Sinatra Konzert für Kurzweil und am Wendepunkt der Flussfahrt wird ein buntes Feuerwerk in den eiskalten Nachthimmel gezaubert. Die anschließende Tauftorte rundet zusammen mit dem Mitternachtsbuffet das Programm ab, während MS ReiseRiese PRESTIGE zurück in Düsseldorf ist.

Behind the scenes – exquisite Genüsse aus der Gala-Galley

SHIPS@SEA bekommt exklusiven Einblick in das Reich der „River-Catering“ Küchenchefs Stefan & Thorge mit ihrem 9-köpfigem Team. Offensichtlich sitzt hier nicht nur für das Gala-Dinner mit seinen sieben Gängen jeder Handgriff. Kommandos werden gerufen und von allen beteiligten Profis präzise umgesetzt. So kommt es, dass jeder Teller zu jedem Gang für die gut 100 Gäste pünktlich getaktet auf die Tische kommt.

Und was da kommt ist ein Gedicht: sei es das Amuse Bouche mit Kaviar, das Eisapfel-Sorbet mit Aperol oder das äußerst zarte Angus Rinderfilet mit Seitlingen. Hmmm.

Fasziniert hat mich das Anrichten des Trufón Schokotörtchens: dafür allein sind 10 Arbeitsschritte notwendig: vom Bereitstellen der Teller auf der Anrichte bis zum Platzieren der Himbeere neben der Sahnehaube als krönendem Abschluss. Und das 100 Mal in wieselflinker Geschwindigkeit – wow!

Fazit

MS ReiseRiese PRESTIGE ist eine konsequent richtige Wahl zur Ergänzung der Riese-Programmflotte. Das Schiff kommt nicht nur bei mir überaus gut an, sondern auch bei den zahlreich mitreisenden Stammgästen, mit denen ich spreche. Ins lockere Gespräch kommt man an Bord schnell miteinander – ein sympathisches Plus auf dem Fluss unter der familiären Reise-Riese Regie.
„Ahoi“ MS ReiseRiese PRESTIGE – dieses Schiff wird auf dem deutschen Markt wunderbar seinen Platz finden. Die sympathische Crew tut ihr übriges dazu und geht wie ihre Berliner Chef´s selbst gerne die berühmte „extra Meile“. Veranstalter, Schiff und Crew – was dabei herauskommt ist ein wahres Wohlfühlprodukt mit kulinarischen Genüssen.

Volle Kraft voraus mit MS ReiseRiese PRESTIGE für ein buntes Flussprogramm in der neuen Saison

WERBUNG: SHIPS@SEA reiste auf Einladung von Der Reise Riese.

BACK
SHIP INFO

JOIN NOW

Ships at Sea Mitmachen UPLOAD YOUR PIX Ships at Sea Mitmachen schließen