Cruise.
Ship.
Gallery.
Database.
Status: In Fahrt

World Explorer

Bildinformationen
Beschreibung: MS World Explorer in der Hafencity
Ort: Hamburg
Seegebiet: Elbe
Datum: September 2019
Fotograf: SHIPS@SEA
63+
WERFT: West-Sea Shipyard
LÄNGE: 126
TIEFGANG: 4,7
PASSAGIERE: 200
FLAGGE: Portugal
BAUJAHR: 2019
BREITE: 19
BRZ: 9923
CREW: 105
REEDEREI: Nicko Cruises / Mystic Cruises

EX-NAMEN:

-

STORY@SEA: MS WORLD EXPLORER

Alle Eindrücke des World Explorer findest Du in unserer umfangreichen Galerie unten.

Ist die Jungfernfahrt geglückt? Die Frage stelle ich mir, als ich vor dem Hamburger Cruise-Terminal in der Hafencity vorfahre. Das Wetter auf der ersten Reise des Schiffes war Berichten zufolge „nicht optimal“. In Hamburg dagegen scheint heute die Spätsommer-Sonne und erfreut stelle ich wenig später fest, das MS World Explorer hinter dem Kreuzfahrtterminal hervorlugt. Die wichtigste Mission eines jeden Schiffs-Neubaus war also erfolgreich!

SHIPS@SEA hat sogleich die Möglichkeit den World Explorer – so die korrekte Bezeichnung – als Neuzugang der nicko-Flotte persönlich kennenzulernen. Das Expeditionsschiff ist das erste Hochseeschiff der Reederei und wird aber ab 2021 von dem nahezu baugleichen Neubau-Schwesterschiff MS World Voyager ersetzt. MS World Explorer wird dann von dem Eigner „Mystic Cruises“ anderweitig Verwendung finden. Der World Explorer ist wie der „Voyager“ im Expeditionsbereich angesiedelt und nach nicko-Angaben ein 5-Sterne-Produkt. Maximal 200 Passagiere fasst das 126m lange und 19m breite Schiff, welches in Portugal gebaut wurde.


Das hilfsbereite Team von „nicko“ begrüßt mich an Bord in der Observation Lounge. Diese überaus geschmackvoll arrangierte Lounge lädt zum längeren Verweilen ein. Die große Glaskuppel sorgt für zusätzliche Helligkeit und nachts holt sie den Kreuzfahrtgästen quasi die Sterne vom Himmel. Bequeme Sitzmöglichkeiten und eine hervorragende Aussicht von Deck 7 geben einen sehr guten ersten Eindruck des neuen Explorers.


Weiter geht es bei sonnigem Wetter an Deck: Der mittschiffs gelegene Pool bietet eine großzügige Anzahl Sonnenliegen und ist selbst für ein Schiff dieser Größe üppig dimensioniert. Eingerahmt wird der Pool von zwei Whirlpools, der Pool-Bar und dem Lido-Café. Ein Spa & Gym befindet sich ebenfalls hier.
Unterhalb des Helicopter-Pads am Heck lagern die 18 Zodiacs, die für Anlandungen in entlegenen Regionen der Welt benötigt werden. Auf Deck 8 – dem höchsten Deck – befindet sich die Jogging-Laufbahn und gleichzeitig hat der Passagier hier die Möglichkeit das Panorama des offenen Meeres zu genießen.


Auf Deck 5 & 6 befinden sich die meisten Kabinen der verschiedenen Kategorien. Abgerundet wird das Kabinenangebot von den „Expeditions-Kabinen“ auf Deck 3. Allen Kabinen ist die geschmackvoll und gediegenen Ausstattung gemein. Selbst die kleinste Kabine wartet bereits mit mindestens 17m² Größe auf – beengt geht es hier sicherlich nicht zu. Ein großes Plus: Alle Kabinen sind außen gelegen. Besonders zu erwähnen sind die Infinity-Kabinen: per Knopfdruck lässt sich das Kabinenfenster in einen französischen Balkon verwandeln – das Ergebnis ist eine Aussicht, die überzeugt und ein Meeresrauschen, das ins Ohr geht.


Das öffentliche Leben an Bord konzentriert sich auf Deck 4. Alle wichtigen und interessanten Bereiche des Schiffes befinden sich hier: mittschiffs die weitläufige Rezeption mit einem großen LED-Monitor der brillante Bildaufnahmen präsentiert und den Bereich geradezu in Szene setzt. Bewegt man sich gen Bug gelangt man in die Main-Lounge – der Treffpunkt an Bord. Bei einem edlen Tropfen oder Cocktail lädt die Lounge zum gemeinsamen Austausch der Mitreisenden ein. Ganz vorn im Bug liegt das Auditorium, in dem die Lektoren der Reise wissenswertes und nützliches vermitteln. Auf einem Schiff für den deutschen Markt überrascht das recht große Casino mittschiffs ebenso, wie die Zigarrenlounge an backbord. Dagegen ist das Kartenspielzimmer und der gegenüberliegende Bordshop bestens arrangiert. Das Mystic-Hauptrestaurant am Heck bietet eine hochwertige, internationale Küche. Dabei ist es beinahe egal an welchem Tisch man Platz nimmt: gemütlich ist es überall und die Anzahl von sehr großen Fenstern garantiert beste Aussicht bei jedem Gang der erlesenen Speisen. Übrigens: Das Restaurant bietet genug Platz für alle Gäste in einer Tischzeit. Die teilweise überdachte Außenterrasse „Al Fresco“ mit Blick über das Kielwasser schließt sich unmittelbar an das Mystic-Restaurant an.


SHIPS@SEA – Resümee: MS World Explorer ist ein kleines, aber feines Schiff in sehr gediegenem Ambiente. Die zeitlose Einrichtung wirkt gemütlich und einladend – wenngleich etwas mehr maritimes Flair dem Schiff nicht geschadet hätte. Auch längere Entdeckungsreisen im kleinen Kreis werden auf dem Explorer sehr attraktiv sein. Begünstigt wird dies durch die großzügigen Kabinen und Suiten, die intelligent designed sind.

VIEWS OF World Explorer
AT SEA
MOMENTS
INSIDE
63+
8+
4+
3+
0
2+
31+
3+
1+
1+
3+
1+
3+
1+
0
0
1+
1+
1+
3+
1+
6+
2+
1+
1+
1+
0
2+
2+
2+
2+
0
0
0
1+
1+
1+
0
0
1+
1+
2+
1+
2+
1+
1+
1+
1+
1+
2+
0
2+
1+
3+
4+
1+
63+
8+
4+
4+
1+
3+
0
2+
31+
3+
1+
1+
3+
1+
3+
1+
0
0
1+
1+
1+
3+
1+
6+
2+
1+
1+
1+
0
2+
2+
2+
2+
0
0
0
1+
1+
1+
0
0
1+
1+
2+
1+
2+
1+
1+
1+
1+
1+
2+
0
2+
1+
3+

JETZT MITMACHEN

Ships at Sea Mitmachen Bild hochladen Ships at Sea Mitmachen schließen